WPV: Starkes Umsatzwachstum und explodierende...
WPV

Starkes Umsatzwachstum und explodierende Preise

Die Papier, Karton, Pappe und Folien verarbeitende Industrie in Deutschland hat nach den Umsatzrückgängen in den Jahren 2019 und 2020 im Jahr 2021 wieder eine deutliche Umsatzsteigerung erzielen können.

Wie der Wirtschaftsverband Papierverarbeitung (WPV) e.V. mitteilt, ist der Umsatz mit Papier- und Pappewaren 2021 gegenüber 2020 um 7,2 Prozent auf 19,50 Mrd. Euro gestiegen. Die Branchenkonjunktur der Papier- und Folienverarbeitung lag damit deutlich über dem gesamtwirtschaftlichen Wachstum des Bruttoinlandsprodukts in Deutschland von 2,7 Prozent.

Dabei lagen der Inlandsumsatz mit 14,13 Mrd. Euro um 6,7 Prozent und der Auslandsumsatz mit 5,36 Mrd. Euro um 8,5 Prozent über dem Vorjahr. Die Branchen-Exportquote ist damit gegenüber 2020 geringfügig auf 27,5 Prozent gestiegen, wobei rund 70 Prozent der Branchen-Exporte in die Länder der Eurozone gehen.

Umsatz mit Verpackungen

Der Umsatz mit Verpackungen aus Papier, Karton, Pappe und Folien sei 2021 gegenüber 2020 um 11,3 Prozent auf 12,30 Mrd. Euro gestiegen. Dabei lagen die Inlandsumsätze mit 9,29 Mrd. Euro um 12,1 Prozent und die Auslandsumsätze mit 3 Mrd. Euro um 8,9 Prozent-über dem Vorjahr. Dies entspricht einer gegenüber 2020 geringeren Exportquote von 24,4 Prozent.

Die Zahl der Beschäftigten in der Papier-, Karton, Pappe- und Folienverarbeitung lag 2021 mit monatsdurchschnittlich 80.293 Mitarbeitern um -1,9 Prozent unter dem Vorjahr 2020. Das Branchenjahr 2021 war geprägt von einer nie da gewesenen Kostenexplosion bei Energie, Rohstoffen und Logistik, die sich zum Jahresanfang 2022 dynamisch fortsetzt. Der Krieg in der Ukraine hat die ohnehin angespannte Marktsituation massiv verschlechtert. In keinem der Marktbereiche wird aktuell mit einer kurzfristigen Verbesserung der Lage gerechnet. Zunächst muss eher von einer Verschärfung der Situation ausgegangen werden. Trotz der enormen Herausforderungen bleibt die Aufrechterhaltung der Lieferfähigkeit die höchste Priorität beiden Unternehmen der Papier- und Folienverarbeitung.

Nach der jüngsten Erhebung zum Ifo-Geschäftsklima-Index für die Papier, Karton und Pappe verarbeitende Industrie erwarten 70 % der befragten Unternehmen angesichts der außergewöhnlich hohen Kostenbelastungen steigende Verkaufspreise für Papier- und Pappewaren in den nächsten Monaten.

stats